Auf dem Weg nach Tokio 2020

Auf dem Weg nach Tokio 2020

Moers/Tokio. Seit mehreren Jahren schon betreut Jörn Becker, Inhaber des Gesundheitszentrums Becker Plus in Moers Weltklasse-Judoka wie Komronshokh Ustopiriyon aus Tadschikistan als Sportphysiotherapeut und Osteopath bei Ihren Vorbereitungen für wichtige Europaturniere. Dazu nehmen die Sportler oft den langen Weg in seine Praxis in Kauf. Jetzt hat er sich zusammen mit Ihnen auf einen noch längeren Weg in das Mutterland des Judosports nach Tokio zu den Judo-Weltmeisterschaften gemacht, um sie auch dort vor Ort zu unterstützen. Mit von der Partie ist ein weiterer Mitarbeiter des Gesundheitszentrums. Es ist Vahid Sarlak, der im Zentrum als Fitnesstrainer und Masseur im Bereich Medical Fitness arbeitet und seit einiger Zeit Trainer der Tadschiken ist. Sarlak selbst ist ehemaliger Weltklassekämpfer und hätte bei den Judo-Weltmeisterschaften 2005 in Kairo beinahe die Goldmedaille gewonnen. Durch ihre Trainingsbesuche in Moers und durch die Behandlungen von Jörn Becker im Gesundheitszentrum haben die Athleten großes Vertrauen aufgebaut und gefragt, ob Jörn Becker sie als Sportphysiotherapeut auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio 2020 betreut. „Ich bin im Nationalteam sehr herzlich aufgenommen worden!“, freut sich Becker.

Das jetzt auch die Judoweltmeisterschaften in Tokio stattfinden ist kein Zufall, denn dies ist für den Ausrichter wie eine Generalprobe. „Als ehemaliger Judoka war ich vor 30 Jahren das erste Mal in Tokio. Die Atmosphäre ist wirklich sehr traditionell und damit sehr besonders. So ist zum Beispiel die Weltmeisterschaft- und Olympiahalle 2019/20 die Originalhalle der Olympischen Spiele von 1964.

„Für mich ist es ein großer Traum und eine große Ehre als Therapeut dabei zu sein, zumal ich die deutschen Athletinnen und Athleten ja noch aus meiner Zeit bei der deutschen Nationalmannschaft gut kenne und auch von Ihnen hier ebenso herzlich empfangen wurde“, so Becker weiter. Auch Sarlak hat als Trainer beim 1. JC Mönchengladbach Verbindungen zu den Athleten des Bundesligavereins. Von den deutschen Judoka in Tokio hat aktuell Martyna Trajdos am 4. Wettkampftag Bronze in der Klasse bis 63 kg und damit die erste Medaille für den Deutschen Judo-Bund bei den Titelkämpfen gewonnen. Dominic Ressel hat in der Kategorie bis 81 kg den siebten Platz belegt. So ist es für Becker und Sarlak nicht nur selbstverständlich, dass sie auch mit den Deutschen mitfiebern! Manchmal schlagen eben zwei Herzen in der Brust.

Tag der Rückengesundheit 2018

Tag der Rückengesundheit 2018

Bewegung an der frischen Luft

Das diesjährige Motto des Tags der Rückengesundheit (TDR)  „Rückenfit an der frischen Luft“ möchte dazu motivieren, sich mehr in der Natur zu bewegen und sportliche Aktivitäten im Freien zu genießen. Grünflächen (Gärten, Parks und Wälder)  stehen in engem Zusammenhang mit der Gesundheit: frische Luft belebt Körper und Geist, Bewegung und Tageslicht sorgen zusätzlich für gute Laune. Initiiert und organisiert wird der Aktionstag wie gewohnt von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. und dem Bundesverband deutscher Rückenschulen (BdR) e. V. Rund um den Tag der Rückengesundheit, der jährlich am 15. März stattfindet, gibt es bundesweit zahlreiche Veranstaltungen, Workshops und Aktionen.

Ziel des Aktionstages am 15. März 2018  ist es, ein Bewusstsein für den Zusammenhang von körperlicher Aktivität und der damit einhergehenden Vorbeugung und Linderung von Rückenbeschwerden zu schaffen.  

Rücken-Flashmob in Moers mit unserem Trainer Vahid Sarlak

Getreu dem Motto  „Rückenfit an der frischen Luft“ möchten wir möglichst viele Menschen motivieren und nehmen deshalb als FPZ-Rückenzentrum am bundesweiten RÜCKEN-FLASHMOB teil.

Unser Trainer Vahid Sarlak (Judoweltmeister 2001 und 2009, Judobundesliga- und Judonationaltrainer) wird deshalb am

15.03.2018 um 16 Uhr auf dem Altmarkt in Moers

die Menschen in Bewegung bringen und motivieren, die von ihm vorgemachten Übungen für den Rücken mitzumachen. Das ganze wird musikalisch begleitet. Alle die mitmachen werden merken, wie gut sich Bewegung an frischer Luft anfühlt.

Schirmherr des bundesweiten Flashmobs ist im Übrigem der ehemalige Moerser Jürgen Hingsen, bekannt als Zehnkampf-Legende und dreifacher Weltrekordler. Er wird diesen zur gleichen Zeit in Köln starten.

Weitere Informationen und eine Video mit den Rückenübungen zum bundesweiten Flashmob finden Sie unter www.tag-der-rückengesundheit.de.

Verlängerung der Rückenwochen anlässlich des Aktionstages

Anlässlich des TDR verlängern wir unsere Aktion Rückenwochen. Alle, die gezielt etwas gegen Ihre Rückenschmerzen unternehmen wollen können sich noch 3 weitere Tage bis einschließlich 18.03.2017 zur Teilnahme anmelden.

Anmeldungen nehmen wir telefonisch unter 02841 8814844, per Mail an info@beckerplus.de oder gerne auch online über unser Kontaktformular entgegen.

Mehr Info’s zu unseren Rückenwochen finden Sie hier.

 

Endlich ohne Rückenschmerzen

Pin It on Pinterest